Inhaltsbereich

Neunkircher City Musiksommer 2016

Open-Air-Konzerte auf dem Stummplatz - 7. Juli bis 4. August

Die Veranstaltungsreihe Neunkircher City Musiksommer lockt in diesem Sommer wieder mit einem besonders abwechslungsreichen Programm die Liebhaber verschiedenster Musikrichtungen in die Kreisstadt.

Das Angebot ist breit gefächert, von mitreißenden Blues-Klängen über Pop bis hin zu Rock & Soul ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dabei geben die Künstler alles, um für die richtige Sommerstimmung unter den Zuhörern zu sorgen. Der diesjährige Neunkircher City Musiksommer dauert vom 7. Juli bis 4. August 2016 und findet wie gewohnt auf dem Stummplatz statt.

Die Open-Air-Konzerte dauern jeweils von 17 bis 20 Uhr und sind allesamt kostenlos zu besuchen.

 


Donnerstag, 7. Juli: JR & The Screamers

Schon bei den ersten Takten wird klar, mit welcher Power und Leidenschaft J.R. & THE SCREAMERS ihre Songs zelebrieren. Rock, Blues & Soul ist das Thema dieser Band, authentisch, lustvoll und kompetent wird es dargestellt. Die Titel sind geprägt von einer wirklichen Ausnahme-Stimme, Kontrapunkt dazu ist die ständig lauernde Gitarre, die in ihren Solospots die Stimmung der Songs perfekt transportiert. Die Band versetzt die Zuhörer scheinbar mühelos in die Zeit zurück, als die Giganten der Rockmusik die Hallen zum Überkochen brachten.


Donnerstag, 14. Juli: MEP Live

Die 3 Vollblut-Musiker mit langjährigen Erfahrungen bieten auf 10 Saiten - sprich 2 Gitarren - und Percussion, gepaart mit einem makellosen mehrstimmigen Gesang, handgemachte Live-Musik vom Feinsten. Seit nunmehr 6 Jahren ist MEP-Live mit diesem Konzept auf Tour. Kaum eine Bühne im Saar/Pfalz-Raum auf der das Trio noch nicht gespielt hat. Eigenwillig - akustisch überzeugend und kein bisschen langweilig. Eine Band bei der man gerne in der ersten Reihe sitzen möchte.

MEP-Live präsentiert bei jedem Konzert eine spannende Reise durch die verschiedenen Genres und Jahrzehnte. Balladen im Wechsel mit rockigen Songs, Oldies gefolgt von aktuellen Hits - Langeweile ausgeschlossen. Interessante Arrangements, wechselnde Instrumente und gesangliche Experimente sorgen für den gewollten AHA-Effekt. Keine Playbacks, Midifiles, Samples oder Loops, Computer oder sonstige Tricks - echte und ehrliche Live-Musik. Bei MEP-Live kann man jeden Ton nicht nur hören, sondern auch sehen.


Donnerstag, 21. Juli: Langer Mütze

Drummer Marco ‘Langer‘ Jung und Dirk ‘Mutze‘ Urnau, Leadsanger und Gitarrist, sind die Initiatoren des Bandprojekts LangerMütze, das mit unnachahmlich-innovativ interpretierten Coversongs aber auch eigenen Kompositionen begeistert. Je nach Auftrittsarrangement machen bis zu sechs Musikerinnen und Musiker – darunter Sängerinnen, ein Bassist, eine Saxophonistin und ein Percussionist – in den verschiedensten Konstellationen miteinander Musik. Mit einem breit gefächerten und absolut flexibel gestalteten Programm kann die Band (fast) alle – zumindest musikalischen – Wünsche der Zuhörer auf der Stelle erfüllen!


Donnerstag, 28. Juli: kai squared

Hinter dem Namen kai squared verbergen sich zwei Gesichter, die in der  südwestdeutschen Musikszene wohlbekannt sind. „Kai im Quadrat“, das sind Kai Sonnhalter (Akustikgitarre, Gesang) und Kai Werth (Stage Piano, Gesang). Die beiden Musiker, die auch nach mehr als 1.000 Auftritten auf dem Buckel nichts an Spielfreude, Spontaneität, Witz und Musikalität verloren haben, verbinden kreatives Spiel und erstklassigen zweistimmigen Gesang mit sympathischer und überzeugender Publikumsunterhaltung.

Kai Squared sind ein Akustikduo, das sich durch kreative Song-Interpretationen von ähnlich besetzten Formationen abhebt und frei nach dem Motto „Das einzige, das besser ist als ein Kai, sind zwei Kais“ ein unterhaltsames und anspruchsvolles Programm bietet, das sich weder an Stilistiken noch an Konventionen orientiert und garantiert auch den diesjährigen City Musiksommer bereichert.


Donnerstag, 4. August: Pink Varn!sh

pink / pɪŋk/ adject.: of a pale red colour
varnish /ˈvɑː.nɪʃ//ˈvɑːr-/ noun [C or U]: a liquid which is painted onto wood or paintings to protect the surface, or the hard shiny surface it produces when it dries

...soviel zur Theorie. In der Praxis heißt PiNKVARN!SH nur Eines: Coversongs mal anders!

Die Formation um Frontfrau Barbara "Pippi" Bay spielt mitreißende Songs, die jeder kennt, die aber bei PiNK VARN!SH ihren eigenen Charakter bekommen - auch unplugged mit zahlreichen Alternatives im Gepäck ein facettenreicher Ohrenschmaus.


Rechter Inhaltsbereich

Impressionen City Musiksommer 2015