Inhaltsbereich

Neunkircher City Musiksommer 2019

Open-Air-Konzerte auf dem Stummplatz - 4. Juli bis 1. August

Die Veranstaltungsreihe Neunkircher City Musiksommer lockt in diesem Sommer wieder mit einem besonders abwechslungsreichen Programm die Liebhaber verschiedenster Musikrichtungen in die Kreisstadt.

Das Angebot ist breit gefächert, von mitreißenden Blues-Klängen über Pop bis hin zu Rock & Soul ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dabei geben die Künstler alles, um für die richtige Sommerstimmung unter den Zuhörern zu sorgen. Der diesjährige Neunkircher City Musiksommer dauert vom 4. Juli bis 1. August 2019 und findet wie gewohnt auf dem Stummplatz statt.

Die Open-Air-Konzerte dauern jeweils von 17 bis 20 Uhr und sind allesamt kostenlos zu besuchen.


Donnerstag, 4. Juli: Radio Solid

Den Startschuss zum City Musiksommer gibt am 4. Juli die Band Radio Solid.

Sechs versierte Musiker, die auf jahrelange Band- und Bühnenerfahrung zurückblicken können: 
Das ist die außergewöhnliche Coverband „Radiosolid“ aus dem Saarland, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Publikum zu begeistern und jedes ihrer Konzerte zu einem besonderen Event werden zu lassen. Mit viel Liebe zum Detail covern „Radiosolid“ eine Mischung aus aktueller Radiomusik über Rock-/Pop-Klassiker bis hin zu selten gespielten  Lieblingssongs.

Das Repertoire der noch jungen Band beinhaltet unter anderem Covertitel von Adele, Linkin' Park, Gossip, Avril Lavigne, U2, Die Toten Hosen, Leona Lewis, Christina Aguilera, Guano Apes, Fury In The Slaughterhouse, Bon Jovi, Kings of Leon, P!nk und vielen anderen Künstlern.


Donnerstag, 11. Juli: The New Screamers

Eine Woche später, am Donnerstag dem 11. Juli, geben sich The New Screamers die Ehre.

Die Fortsetzung einer Erfolgsstory: Ein noch breiteres Repertoire als zuvor wartet auf die Besucherinnen und Besucher des Musiksommers. Mit absoluten "Granaten" an den Instrumenten wird die Geschichte neu geschrieben. 
Der Gesang bleibt natürlich der Gleiche.

Roman Grzyb und Rudi "Gulli" Spiller sorgen für den Groove. Mit Alex Beyrodt ist ein Gitarrist zu der Formation gestoßen, der schon alles auf dieser Welt gesehen und gespielt hat. Auf Wacken vor hundert Tausend Leuten, als Gitarrist der legendären Reihe "Rock meets Classic" begleitet er außerdem Größen wie Ian Gillen (Deep Purple) Eric Martin (Mister Big) John Wetton (Asia) oder Rick Parfitt (Status Quo).

Das Konzept: Songs, die jeder kennt, aber kaum jemand spielt, gepaart mit individueller Klasse, nicht nachgespielt, sondern neu arrangiert und mit  EIGENEM FEELING  und  PERSONALITÄT.
Natürlich gibt es den bewährten und bekannten "SCREAMERS SOUND".


Donnerstag, 18. Juli: Times & Tales

Ein weiteres Highlight des Neunkircher Musiksommers ist die Formation Times & Tales, welche am Donnerstag, dem 18. Juli aufspielen werden.

Die akustisch basierten Rock-Pop Songs dieser im vergangenen Jahr gegründeten Band sind über den Verlauf mehrerer Jahre entstanden. Sie erzählen von eigenen Erlebnissen, Erfahrungen und Träumen. Die viel fachen musikalischen Erfahrungen und die Individualität eines jeden Bandmitglieds verleihen den Titeln von Times & Tales ein hohes Maß an Esprit mit vielen Facetten und Spannung.

Besetzung: Gerhard Lang (Songwriter, Gitarre, Gesang), Bernadette Becker (Gitarre, Gesang), Uwe Forster (Schlagzeug, Gesang), Christian Weber (Bass), Valeriy Dvorin (Keyboards).


Donnerstag, 25. Juli: MEP Live

Der vierte Termin wird von MEP Live am Donnerstag, dem 25. Juli begleitet.

MEP-Live das sind: Mario Scheufler, Michael Ernesto Schmitt und Peter Weigerding. Die 3 Vollblut-Musiker mit langjährigen Erfahrungen bieten auf 10 Saiten - sprich 2 Gitarren - und Percussion, gepaart mit einem makellosen mehrstimmigen Gesang, handgemachte Live-Musik vom Feinsten. Kaum eine Bühne im Saar/Pfalz-Raum auf der das Trio noch nicht gespielt hat. Eigenwillig - akustisch überzeugend und kein bisschen langweilig. Eine Band bei der man gerne in der ersten Reihe sitzen möchte.

MEP-Live präsentiert beim diesjährigen City Musiksommer eine spannende Reise durch die verschiedenen Genres und Jahrzehnte. Balladen im Wechsel mit rockigen Songs, Oldies gefolgt von aktuellen Hits - Langeweile ausgeschlossen. Interessante Arrangements, wechselnde Instrumente und gesangliche Experimente sorgen für den gewollten AHA-Effekt. Keine Playbacks, Midifiles, Samples oder Loops, Computer oder sonstige Tricks - echte und ehrliche Live-Musik. Bei MEP-Live kann man jeden Ton nicht nur hören, sondern auch sehen.


Donnerstag, 1. August: Blue Train Rollin‘ Blues Band

Den grandiosen Abschluss des diesjährigen Neunkircher City Musiksommers bildet die Blue Train Rollin´ Blues Band. Blue Train Rollin‘ – oder kurz BTR – ist eine Band mit vielen Facetten und der Magie, Jung und Alt zu begeistern. Nicht auf einen bestimmten Musikstil festgelegt, aber dennoch mit großer Sorgfalt gewählt, sind die Songs, mit denen BTR das Publikum verzaubert. Echte, ehrliche, handgemachte Musik, die vom Herzen kommt und von der Begeisterung lebt. Eine ordentliche Portion Blues mit einer Prise Funk und einem guten Schuss Soul bilden die Basis. Der Rest entspringt dem Moment.

Anna Stucky, deren Charakterstimme selbst totgeglaubten Evergreens neuen Glanz verleiht, ist die Seele der Band und gleichzeitig die Jüngste im Bunde. Mit ihrer sympathisch natürlichen Bühnenpräsenz und ihrer fantastischen, energiegeladenen Stimme schafft sie es bei jedem Song aufs Neue, die Zuhörer während des Konzertes regelrecht zu verzaubern. Musikalisch wird sie von einer hochkarätigen Truppe unterstützt, die drei Generationen vereint: Christian Kaspari, ein echter Vollblut-Blueser, trägt mit seinen authentischen Hammond Sounds den unverwechselbaren Sound dieser Band. Timo Michels, ebenfalls im Blues zu Hause, ist ein Meister darin, das Publikum mit seinen Gitarrensolis in fremde Welten zu entführen. Pascal Walter, der auch schon mit Größen wie Chuck Berry gespielt hat, ist das Herz der Band. Sein Beat hält die Truppe zusammen und sorgt mit dem virtuosen Bassspiel von Friedemann Metzger für den tanzbaren Groove.

Wer ein BTR Konzert besucht wird Zeuge von gelebter Musik, die komplett auf gekünstelte Show-Elemente verzichtet. Im Vordergrund steht das Feeling und das Publikum mit erstklassiger Musik zu verführen.