Inhaltsbereich

Zertifizierungsprozess Kreisstadt Neunkirchen

Am 21.02.2019 wurde die Teilnahme der Kreisstadt Neunkirchen am Reauditierungsverfahren "Familiengerechte Kommune" im Stadtrat beschlossen. Im Anschluss daran wurde der umfangreiche Fragebogen, der bereits für den ersten Durchgang ausgefüllt wurde, aktualisiert. Somit konnte der IST - Zustand in Neunkirchen nach der ersten Auditierung dargestellt werden konnte.

Dabei wurden Fragen zu folgenden 6 Handlungsfeldern gestellt:

1. Steuerung, Vernetzung und Nachhaltigkeit
2.  Familie und Arbeitswelt, Betreuung
3. Bildung und Erziehung
4. Beratung und Unterstützung
5. Wohnumfeld und Lebensqualität
6. Senioren und Generationen

Der aktualisierte Fragebogen wurde im Strategieworkshop am 25.09.2018 Vertretern der Kreisstadt, des Landkreises, der Politik, der freien Träger, Wohlfahrtsverbänden und Institutionen vorgestellt. Gemeinsam wurden Entwicklungspotenziale der Kreisstadt Neunkirchen analysiert und umsetzbare Ziele erarbeitet. Die Ziele wurden mit den zuständigen Stellen besprochen und bei Bedarf abgewandelt.

Die fertige Zielvereinbarung wurde am 14.02.2019 in einem weiteren Workshop dem gleichen Personenkreis vorgestellt und letzte Änderungen wurden vorgenommen. Am 27.03.2019 wurde die Zielvereinbarung vom Stadtrat beschlossen und zur Überprüfung an den Verein Familiengerechte Kommune e.V. geschickt. Der Verein entscheidet anhand der Zielvereinbarung über die Vergabe des Zertifikats "Familiengerechte Kommune". Am 12.11.2019 erhielt die Kreisstadt Neunkirchen erneut das Siegel „Familiengerechte Kommune“.

Die Umsetzung der Ziele wird anhand von Jahresberichten überprüft. Der erste wird Ende 2020 an den Verein Familiengerechte Kommune e.V. geschickt und auch hier veröffentlicht.


Rechter Inhaltsbereich

Zielvereinbarung



Strategieworkshop am 06.11.2013