Inhaltsbereich

Vorab durch Briefwahl wählen

Öffnungszeiten des Briefwahlbüros bis 25.05.2019

Wer am Wahltag durch Urlaub, Krankheit oder andere Gründe verhindert ist an der Wahl teilzunehmen, kann ab 29. April  Briefwahl beantragen. Die Erteilung eines Wahlscheines kann mündlich (nicht jedoch telefonisch), schriftlich oder elektronisch beim Wahlamt der Kreisstadt Neunkirchen beantragt werden.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Diese befindet sich ebenso wie der Briefwahlantrag  auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsschreiben.

Der Briefwahlantrag ist ausgefüllt an das Wahlamt zu schicken. Die Briefwahlunterlagen werden dann schnellstmöglich dem Antragsteller zugesandt. Die Unterlagen können auch an eine andere als die Wohnadresse (z.B. Urlaubsanschrift) gesandt werden.


Briefwahlbüro Rathaus, Oberer Markt 16, Erdgeschoss

montags bis donnerstags 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
freitags 8 bis 12 Uhr
Freitag, 24. Mai 8 bis 18 Uhr
Samstag, 25. Mai 8 bis 12 Uhr *


* nur zur Erteilung neuer Wahlscheine gemäß § 15 (9) KWO

Wahlscheinanträge werden nur bis Freitag, 24. Mai 2019, 18 Uhr, oder bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, entgegengenommen.

Es ist notwendig, die Wahlbenachrichtigung oder einen Personalausweis bzw. Identitätsnachweis zur Antragstellung mitzubringen.


Rechter Inhaltsbereich

Briefwahlanträge stellen

Sie können Ihre Briefwahlanträge stellen:

  • über den Online-Wahlscheinantrag

  • schriftlich: Wahlamt, Rathaus, Oberer Markt 16, 66538 Neunkirchen

  • per Fax: 06821 / 202-185

Telefonische Erreichbarkeit des Briefwahlbüros

Tel.:  06821 / 202-152, -193, -194
Fax:  06821 / 202-185