Inhaltsbereich

Ihre Stimme ist wichtig für unsere Demokratie!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
am 26. Mai 2019 finden im Saarland die Europa- und Kommunalwahlen statt. Als Gemeindewahlleiter bitte ich Sie: Machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch und bestimmen Sie die Politik mit!

Das Wahlrecht ist eine der tragenden Säulen unserer Demokratie. Es ist ein politisches Grundrecht, das im Laufe unserer Geschichte hart erkämpft werden musste. 1848 gehörte Deutschland zu den ersten Staaten in Europa, die ein allgemeines Wahlrecht einführten – allerdings nur für Männer. In Preußen gab es 1871 ein Dreiklassenwahlrecht, wobei die Stimmen nach dem Steueraufkommen unterschiedlich gewichtet wurden. Erst 1919 durften bei der Wahl zur verfassunggebenden Nationalversammlung erstmals auch Frauen zur Wahlurne gehen. 1935 wurde Menschen jüdischen Glaubens das Wahlrecht entzogen. Jetzt hat die Politik den Weg freigemacht, dass auch langfristig betreute Personen an Wahlen teilnehmen können. Nie in unserer Geschichte hatten mehr Menschen die Möglichkeit an freien und demokratischen Wahlen teilzunehmen. 

Heute dürfen alle Deutschen (analog alle EU-Bürgerinnen und -Bürger, die sich ins Wählerverzeichnis haben eintragen lassen), die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde ihren Hauptwohnsitz innehaben, an den Wahlen teilnehmen.

Ich bin der Meinung, dass dieses Recht, die Politik unseres Landes durch das eigene Votum mitbestimmen zu können, gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Jeder hat die Möglichkeit sich aktiv an der Gestaltung unseres Gemeinwesens zu beteiligen – indem er oder sie sich aktiv politisch betätigt oder aus den Wahlvorschlägen, diejenigen auswählt, die die persönliche Meinung vertreten.

In Neunkirchen stehen am 26. Mai fünf Entscheidungen an: Die Wahl zum Europaparlament, die Wahl zur Oberbürgermeisterin/ zum Oberbürgermeister, die Wahl des Stadtrates, der jeweiligen Ortsräte sowie die Wahl der Kreistagsmitglieder. Sie können mit Ihrer Stimmabgabe also einerseits die europäische Politik, aber auch die Entscheidungen unmittelbar und direkt vor Ort beeinflussen.

Sie haben in diesen Tagen Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Falls Sie nicht am Sonntag, 26. Mai 2019, Ihr zuständiges Wahlbüro zur persönlichen Stimmabgabe aufsuchen können, so haben Sie die Möglichkeit mit den Ihnen zugestellten Unterlagen die Briefwahl zu beantragen. Wenn Sie das ausgefüllte Formular zurücksenden, erhalten Sie Ihre Stimmzettel auf dem Postweg.

Sie können allerdings auch im Wahlbüro im Rathaus, Oberer Markt 16, 66538 Neunkirchen, mit Ihrer Wahlbenachrichtigung Ihre Briefwahlunterlagen entgegennehmen, direkt vor Ort wählen oder zuhause wählen und die Stimmzettel wieder zurücksenden.

Nutzen Sie diese Chance und haben Sie aktiv teil an der Zukunft unserer Stadt, unseres Kreises und Europas. Jede Stimme zählt. Gehen Sie wählen!
 
Ihr
Jürgen Fried
Oberbürgermeister der Kreisstadt Neunkirchen


Rechter Inhaltsbereich

OB Jürgen Fried | Foto: Alex Wolfanger