Inhaltsbereich

Die Neunkircher Stadtschleife

leicht/-/-

Dieser Weg führt vom Parkplatz Spitzbunker aus am baumbestandenen Ufer der Blies entlang über das Krummeg nach Wellesweiler. Ausgewiesene Radwege führen dann weiter bis zum Wasserwerk der KEW und dann ins Kasbruchtal. Über den historischen Wanderweg, auf dem sehenswerte historische Stätten beschildert sind, geht es am Kasbruchbad entlang bis zur Zweibrücker Straße und von dort über den ausgewiesenen Radweg Richtung Furpach. Am Robinsondorf vorbei geht es nun durch den Wald über die Kirschenallee zur Kaisereiche. Der "Franzosenweg" führt dann wieder nach Neunkirchen, Richtung Altseiterstal zurück. Durch den Schlesierweg über die B 41 geht es weiter durch den Wald bis zur Brücke über die B 41 und dann in die vollständig erhaltene Bergarbeiter-Kolonie Betzenhölle. Von dort geht der Weg nun weiter am Königsschacht vorbei und mündet schließlich in die Königsbahnstraße. Diese führt zur Lindenallee und von dort zum Ausgangspunkt zurück. 


Rechter Inhaltsbereich

Info

Länge: ca. 18 - 19 km
Fahrzeit: ca. 1½ h
Start: Parkplatz Spitzbunker

Zu sehen:

  • Spitzbunker
  • Blies
  • Weiheranlage Wellesweiler
  • Historischer Wanderweg
  • Robinsondorf
  • Erlenbrunnen
  • ehem. Hüttenarbeitersiedlung Betzenhölle
  • ehem. Grube König
  • Parkweiher
  • Stummsche Kapelle

Kennzeichnung:
 

Rastplatz: Erlenbrunnen

Gastronomie:
Im Ortskern Wellesweiler, Gasthäuser Hör und Grüner Baum in Furpach und Gastronomie in der Innenstadt Neunkirchen.