Inhaltsbereich

Das Projekt Soziale Stadt

Das Projekt Soziale Stadt

Mit dem Ziel, die öffentliche und soziale Infrastruktur zu verbessern, eine ausgewogene Sozialstruktur zu schaffen, soziokulturelle Netzwerke zu schaffen, das Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebot zu verbessern und die Bevölkerung zu aktivieren ist die Kreisstadt Neunkirchen 1999 als saarländische Modellstadt in das bundesweite Projekt aufgenommen worden.

Z.Zt. laufende Maßnahmen:

  • Betrieb des Stadtteilbüros im KOMM
  • KOMM Kommunikationszentrum Bachschule
  • Zuschüsse für private Wohnungsmodernisierung

  • "Schöner Wohnen in der Innenstadt"
    • Durchführung einer Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahme
    • Öffentlichkeitsarbeit (siehe Broschüre "Förderprogramm Soziale Stadt")
    • Bürgeraktivierung (Viertelfeste, Bürgerstammtisch usw.)

Nähere Infos beim Amt f. Soziale Dienste, Kinder, Jugend u. Senioren


Rechter Inhaltsbereich
Stadtteilbüro Neunkirchen
Kommunikationszentrum Bachschule (KOMM)
Kleiststraße 30 b
Tel.: 06821 / 919 232
www.stadtteilbuero-nk.de