Inhaltsbereich

Profil statt Profit

Kreativwirtschaft am Standort Neunkirchen

Christine Thull, Thomas Schmeer, Carsten Feil

Gemeinsam mit der Kreisstadt Neunkirchen, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Neunkirchen mbH, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH, der Kulturgesellschaft Neunkirchen veranstaltete das kreativzentrum.saar den Abend "Match Point - Kreatives Know-how für die Wirtschaft in Neunkirchen und St. Wendel".

Ziel war es, die regionale Kultur- und Kreativwirtschaft sichtbar zu machen und mit Vertretern der traditionellen Wirtschaft zusammenzubringen.

Bei einer Gesprächsrunde mit Oberbürgermeister Fried, Landrat Sören Meng und Jürgen Lenhof (Mittelstands- und Wirtschaftsförderer beim Wirtschaftsministerium), betonte Fried die Bedeutsamkeit der Kultur- und Kreativschaffenden.

Kultur in Neunkirchen habe eine imagebildende Funktion, was in Zeiten zunehmender Konkurrenz zwischen Kommunen immer wichtiger werde. Damit zeichne sich eine Situation ab, in der die Ressource Kreativität eine wichtige Rolle für die Entwicklungen neuer Lösungen einnehme. "Im Bereich der Kultur besitzt Neunkirchen bereits ein starkes Profil. In den vergangenen Monaten haben wir uns dem Thema Kreativwirtschaft und dieser Zielgruppe besonders intensiv gewidmet. Dabei war es wichtig zu wissen, wer bereits alles am Standort Neunkirchen wirkt, was wir der Kreativ-Szene bereits heute bieten bzw. in Zukunft bieten wollen. Hier sind wir gerade dabei, durch persönliche Gespräche, aber auch durch einen entwickelten Fragebogen mehr über die Kreativschaffenden zu erfahren," so der OB.

Die Kreisstadt Neunkirchen wird diesen Kommunikationsprozess weiter fördern. Round Table Gespräche oder der Aufbau eines gemeinsamen Dienstleistungs-Guide könnten sich zu erfolgreichen Parametern der Kooperation entwickeln.

Zwei Best-Practice-Beispiele zeigten exemplarisch gelungene Kooperationen zwischen der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie der traditionellen Wirtschaft auf. Teilnehmer erhielten außerdem im Rahmen einer Kreativmesse die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.

Standort Büchelpark
In Sachen Raum bzw. Räumlichkeiten ist es der Kreisstadt Neunkirchen in den vergangenen Monaten gelungen, eine traditionsreiche und innovative Location für die Kreativen zu finden. So sollen am Büchelpark, dem ehemaligen Schlossbräu-Gelände, das vor gut drei Jahren vor der Investorengruppe Q4-Invest übernommen wurde, in einem noch leer stehenden Bereich, der zwischenzeitlich als Boxhalle des Boxers Doberstein gedient hat, die Kreativ-Szene ihren Platz finden.

Bereits heute hat sich die Lokalität als beliebtes Set für Foto-Shootings durchgesetzt. Geplant sind abgegrenzte Arbeitsplätze, bei denen auf individuelle Wünsche eingegangen werden kann.

Um weitere Anreize zu bieten, und Kreative zu unterstützen, können zudem Zuschüsse aus dem Revitalisierungsprogrammen in Anspruch genommen werden.

Weitere Infos finden Sie hier.

Kategorie: Wirtschaft

Rechter Inhaltsbereich