Inhaltsbereich

Änderungen vorbehalten

 


Ausstellung "Das Erbe des Augenblicks. Saarländische Fotografien aus drei Jahrhunderten"

19. Sep 2022 - 31. Okt 2022
Organisator: Saarländisches Landesarchiv
Ort: Arthouse Galerie, Kleiststraße 32
Beschreibung: 

 

Das Erbe des Augenblicks ist eine Ausstellung mit 400 Fotografien aus 180 Jahren. Die ältesten Aufnahmen reichen in die Anfänge des Mediums zurück, die jüngsten Bilder sind Reproduktionen von Digitalfotografien der Gegenwart. Das Erbe des Augenblicks ist ein Projekt, das auf über 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen historischen und thematischen Überblick über die Entwicklung der saarländischen Fotografie in drei Jahrhunderten geben will. Die Schau ist in 14 Abteilungen untergliedert, in denen verschiedene Genres der Fotografie vorgestellt werden. Das Spektrum reicht von der Astro- bis zur Werbefotografie, vom Porträt zum Landschaftsbild, vom Abbild des künstlerisch gestalteten Unikats bis zur Pressefotografie, die ein Ereignis von der Saar in hunderttausendfacher Kopie in die Welt trug. Das Erbe des Augenblicks vereint die Werke von etwa 40 professionellen Fotografen undFotografinnen. Ein großer Teil dieser Arbeiten gehört heute zum historischen Bildgedächtnis des Landes. Es wird in seinen Originalen in Archiven und Museen des Saarlands aufbewahrt, wobei das Saarländische Landesarchiv mit mehr als drei Millionen Aufnahmen den größten Bestand an „historischen“ Fotografien besitzt. Daneben sind in der Ausstellung zahlreiche Werke noch aktiver Fotografen zu sehen, die für Agenturen, Medien oder Verlage im In- und Ausland tätig sind. Einige der hier vertretenen Autoren wurden für ihre Arbeiten mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Sie dokumentieren damit das hohe Niveau, das die saarländische Fotografie über einen Zeitraum von mehr als 150 Jahren entwickeln konnte. Das Erbe des Augenblicks kann insofern auch als eine „Leistungsschau“der saarländischen Fotografie betrachtet werden. Das Erbe des Augenblicks ist keine museale Ausstellung, die unter bestimmten Aspekten für Spezialisten oder das interessierte Fachpublikum konzipiert wurde. Sie wendet sich mit ihren großformatigen Reproduktionen an die breite Öffentlichkeit, die auch ohne besondere Vorkenntnisse auf eine historische und ästhetische Entdeckungsreise gehen kann. Viele der ausgestellten Werke spiegeln die außergewöhnliche Geschichte unseres Landes. Der politische Sonderweg ist ebenso bebildert wie die spektakuläre industrielle Vergangenheit oder das an Höhepunkten reiche Sport- und Kulturleben. Das vergangene und das gegenwärtige Saarland werden so in einer bisher noch nie realisierten Zusammenstellung erfahrbar, dokumentarisch präzise oder überraschend „anders“ eingefangen in Momentaufnahmen und sorgfältig inszenierten Bildarrangements.

Die Ausstellung ist geöffnet:

Dienstag+Mittwoch 14 bis 17 Uhr
Donnerstag 14 bis 18 Uhr
Freitag 10 bis 14 Uhr
Sonntag 11 bis 17 Uhr.

 

 

 
Zurück

Rechter Inhaltsbereich

26. Nov 2022 - 30. Nov 2022

5 Einträge gefunden

30. Sep 2022 - 22. Jan 2023
Im April 2022 verstarb der Künstler Seiji Kimoto. 1937 im japanischen Osaka geboren, lebte der...
 
23. Okt 2022 - 07. Dez 2022
Ab Sonntag, den 23.10.2022, wartet in der Zooschule des Neunkircher Zoos ein ganz besonderes...
 
25. Nov 2022 - 26. Nov 2022
 
26. Nov 2022 - 27. Nov 2022