Inhaltsbereich

Kombibad Neunkirchen

Kombibad Aussenansicht

Kombibad Aussenansicht

Kombibad Innenansicht

Kombibad Innenansicht

Die Kreisstadt Neunkirchen errichtet an der Lakaienschäferei ein Kombibad, bestehend aus Hallenbad, Freibad mit Liegewiese und Sauna. Das Bad ist als Sportbad mit angegliedertem Wellness-Bereich konzipiert und wird von der Arbeitsgemeinschaft OBG-INCOPA-FAMIS-WPM geplant und schlüsselfertig gebaut. Die Baukosten betragen voraussichtlich 10,3 Mio € für das Bauwerk und 1,3 Mio € für die Infrastruktur. Mit dem Bau wurde Anfang 2008 begonnen, die Fertigstellung ist für Sommer 2009 geplant.

 

Der Rat für "Die Lakai"
Klare Mehrheit im Stadtrat für Namen des Kombibades

"Die Lakai" wird das Kombibad, dass zur Zeit gebaut wird, künftig heißen. Mit deutlicher Mehrheit hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung für diesen Namen votiert und sich damit gegen den Begriff "H2O" ausgesprochen.
Es waren diese beiden Alternativen, die eine Findungskommission aus über 1300 Bürgervorschlägen herausgefiltert hat. Die genaue Bezeichnung für das 11,6-Millionen Projekt wird mit der voraussichtlichen Eröffnung des Hallenbades im Mai "Die Lakai. Das Neunkircher Kombibad" lauten. "Die Lakai" steht für den Ort des Badeskomplexes, die Lakaienschäferei.


Rechter Inhaltsbereich

Info