Inhaltsbereich

Saarländisches Filmemacher Wochenende

Am Samstag, 22. April, ab 14 Uhr, in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen

Im Rahmen des Günter Rohrbach Filmpreises, der im November bereits zum siebten Mal verliehen wird, startet am Samstag, 22. April, um 14 Uhr in der Stummschen Reithalle ein neuer Baustein: das Saarländische Filmemacher Wochenende. Hierzu lädt die Kreisstadt Neunkirchen gemeinsam mit der saarländischen Filmförderung, der Saarland Medien, herzlich ein. Die Veranstalter haben sich dazu entschlossen das Filmemacher-Event an einem Tag, dem Samstag, kompakt zu intensivieren und zu verdichten, damit auch zahlreiche potentielle Preisträger und Filminteressierte am Samstagabend zur Preisverleihung anwesend sein können.

Als Ehrengast wird der oscarnominierten Set-Decorator und Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences Bernhard Henrich erwartet. Der gebürtige Niederwürzbacher begann als Theaterplastiker am Schillertheater in Berlin und ist seit den 90er Jahren als Set-Decorator für internationale Produktionen tätig. So wurde er (gemeinsam mit Adam Stockhausen) für das Beste Szenenbild bei der Produktion „Bridge of Spies – Der Unterhändler“ für den Oscar nominiert. Henrich wird von seinen Erfahrungen bei der Oscar- und der BAFTA-Verleihung berichten.

Im Anschluss an diesen Vortag wird Torsten Reglin über das Thema „Filmförderung“ informieren. Torsten Reglin von der Kölner Filmproduktionsfirma Ester.Reglin.Film entwickelt und produziert für Kino und TV ohne Scheu vor Formatgrenzen – von der Serie bis zum großen und kleinen Kinofilm. Reglin ist nicht nur Theater- und Kulturwissenschaftler, er hat auch Fernsehdramaturgie an der Filmuniversität Babelsberg studiert. Als Produzent kennt er die Strukturen und Wege der Filmförderung und wird den Teilnehmern des Saarländischen Filmemacher Wochenendes Einblicke vermitteln.

Der persönliche Austausch und die Vernetzung der Saarländischen Filmemacher und Filminteressierten steht an diesem Tag im Vordergrund.

Natürlich darf auch der Film selbst nicht zu kurz kommen. Insgesamt acht Beiträge der Saarländischen Filmemacherszene werden gezeigt – von humorvoll über experimentell bis hin zum Drama. Unter den Kurzfilmen wird dann ein Publikumspreis ausgelobt.

Alle Filminteressierten können sowohl an den Fachvorträgen als auch an den Filmvorführungen kostenlos teilnehmen. Lediglich um eine Anmeldung wird gebeten: Cornelia Feld, Tel. (06821) 202-111 oder Nicolas Schneider, Tel. (06821) 202-121.

Weitere Infos unter: www.guenter-rohrbach-filmpreis.de

 

 

 

Kategorie: Kultur & Veranstaltungen

Rechter Inhaltsbereich