Inhaltsbereich

Frauenkochgruppe

Geysire, Maare und ein Kloster

Die Frauen am „brodelnden Topf“ | Foto: Veranstalter

Die Internationale Frauenkochgruppe Neunkirchen organisierte eine Tagesfahrt in die Eifel. Bunt gemischt machten sich 46 Weibsbilder auf Entdeckungstour in die nähere Heimat. Dabei genossen sie die Schönheiten der Eifellandschaft und ihre geologischen Eigenheiten.

„Das Besondere an diesem Tag war nicht nur das kulturelle und touristische Gesamtpaket sondern vielmehr die Vielfalt der Menschen, die dabei waren: So mischten sich unterschiedliche Nationen, Behinderte und nicht behinderte Menschen, Jung und Alt, freut sich Ulrike Heckmann, die Organisatorin der Fahrt. Der Lieblingsort der Gruppe war der Laacher See. Bei einem geführten Rundgang durch die am See liegende Klosteranlage wurden Wirtschafts- und Unterkunftsgebäude, sowie die Kirche besichtigt. Auch konnten die Frauen mehr über die Geschichte der Klöster und ihre Bedeutung im Mittelalter erfahren. Danach blieb noch Zeit, um in der Klostergärtnerei zu stöbern, Schnäppchen zu erwerben, einen Kaffee zu trinken und am See spazieren zu gehen.

Die Fahrt wurde im Rahmen des Verfügungsfonds des Stadtteilbüros Neunkirchen finanziell unterstützt. Diese Fördergelder stehen Organisationen und Gruppen aus dem Quartier zur Verfügung, um kleinere, einmalige Projekte zu ermöglichen. In diesem Fall wurde es finanziell nicht gut situierten Frauen aus dem Viertel ermöglicht, an dieser Bildungsfahrt teilzunehmen.

Kategorie: Bildung & Soziales

Rechter Inhaltsbereich