Inhaltsbereich

Weihnachtsmarkt

Tradition an der Christuskirche

Von den Menschen, für die Menschen der Stadt“, so lautet das Motto des Neunkircher Weihnachtsmarktes, der vom Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Dezember, an der Christuskirche, Unterer Markt, stattfindet.

Die Kreisstadt Neunkirchen als Veranstalter hat wieder gemeinsam mit karitativen Einrichtungen und gemeinnützigen Vereinen/Institutionen einen menschlich geprägten Weihnachtsmarkt organisiert, bei dem das soziale Miteinander im Vordergrund stehen soll. Dieser will Gefühle erwecken, wie sie bei anderen eher kommerziellen Märkten oft vermisst werden: Behaglichkeit, Gemütlichkeit und Besinnlichkeit. Hinter der Kirche wird mit Kerzenlicht und großem Tannenbaum eine romantische Kulisse geschaffen für die individuell liebevoll dekorierten Stände, an denen handgemachte Werke aus Wachs, Glas oder Wolle, selbst zubereiteten Speisen und Getränken aus der Region und vieles mehr angeboten werden.

Freitags wird der Weihnachtsmarkt um 17 Uhr feierlich eröffnet. Nach dem Lebendigen Adventskalender spielen Gospeltrain und die Stadtkapelle.

Samstags nimmt der Weihnachtsmann die Wunschzettel der Kinder entgegen. Später spielen das Querflöten-Ensemble der Musikschule und „Die zwei Weihnachtsmänner“.

Samstags findet das diesjährige Latenight-Shopping in der City statt. Viele Geschäfte halten am 15. Dezember ihre Pforten wieder bis 24 Uhr geöffnet. So kann man das Einkaufserlebnis mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes verbinden.

Sonntags treten um 13 Uhr die Evolution Lady Singers und um 15 Uhr der Singkreis 1969 Neunkirchen-Heinitz auf. Darüber hinaus bietet der Schwesternverband samstags und sonntags ein Fotoshooting an.

Öffnungszeiten
Freitag, 14. Dezember, 15 - 22 Uhr
Samstag, 15. Dezember, 15 - 22 Uhr
Sonntag, 16. Dezember, 12 - 18 Uhr

Weitere Infos finden Sie hier.

Kategorie: Citymanagement

Rechter Inhaltsbereich