Inhaltsbereich

Neunkirchen feiert

Geschenke zum Stadtgeburtstag überreicht

Brezeln für die 1500 Grundschüler zum Stadtgeburtstag

Am 1. April feierte die Stadt Neunkirchen ihren 97. Geburtstag. An diesem Tag vor 97 Jahren, also dem 1. April 1922, wurden Neunkirchen die Stadtrechte verliehen. Anlässlich dieses Tages beschenkt die Stadt die Neunkircher Grundschülerinnen und Grundschüler. Die rund 1.500 Schüler erhalten eine Brezel und eine Eintrittskarte für den Zoo.

Oberbürgermeister Jürgen Fried und Bürgermeister Jörg Aumann haben dazu am Dienstag, 1. April, den Kindern in der Bachschule ihre Stadtgeburtstagsgeschenke persönlich übergeben und über das Projekt ausführlich berichtet. Dazu erhielten die Kinder eine Broschüre, in der Oberbürgermeister Jürgen Fried den Schülerinnen und Schülern die Geschichte der Musicalstadt und des Alten-Hütten-Areals näherbringt.

Jedes Kind, das derzeit die dritte Klasse besucht, erhielt zusätzlich noch das Kinderstadtbuch „Mein Neunkirchen“. OB Jürgen Fried schätzt den Stadtgeburtstag sehr, denn nur selten hat er Gelegenheit mit den jüngsten Bürgerinnen und Bürgern so nah in Kontakt zu kommen.

Der Dank der Kreisstadt richtet sich an die Schulleitungen und an die Sparkasse Neunkirchen, die den Stadtgeburtstag so tatkräftig unterstützt. Mit dieser Aktion soll langfristig die Verbundenheit der jungen Neunkircher zu ihrer Stadt gestärkt werden.

Kategorie: Leben in Neunkirchen

Rechter Inhaltsbereich