Inhaltsbereich

OB Aumann besucht Aktion Heimat Shoppen

Foto: v.l. Annette Lutz (Optic Lutz), Klaus Häusler (WfG) und OB Jörg Aumann Foto: Kreisstadt Neunkirchen/Alavanda

Foto: v.l. Klaus Häusler (WfG), OB Jörg Aumann, und Thomas Itt (Schuhhaus Itt) Foto: Kreisstadt Neunkirchen/Alavanda

Foto: v.l. OB Jörg Aumann, Sinan Cakir, Hasan Cakir und Klaus Häusler (WfG) Foto: Kreisstadt Neunkirchen/Alavanda

Oberbürgermeister Jörg Aumann hat bei einem kleinen Rundgang mit Wirtschaftsförderer Klaus Häusler am Freitag, 10. September, die Aktion „Heimat shoppen“ in Neunkirchen besucht. Bei ihrem Rundgang machten sie – stellvertretend für die vielen Neunkircher Geschäfte – Station bei Optic Lutz, Schuhhaus Itt und Café Bar Noah.

„Die beiden Aktionstage ‚Heimat shoppen‘ unterstreichen die zentrale Bedeutung lokaler Unternehmer. Der lokale Handel sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze, unterstützt Vereine, Initiativen und Veranstaltungen. Die lokalen Händler sorgen für lebendige Innenstädte. Gerade zu Pandemie-Zeiten ist eine Stärkung des Einzelhandels wichtiger denn je“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann.

Die Aktionstage „Heimat shoppen“ sind eine saarlandweite Aktion der IHK Saarland. Viele Einzelhändler und Geschäftstreibende haben sich an der Kampagne beteiligt. Ziel der Aktion ist es, das Bewusstsein der Kunden für den lokalen Einzelhandel, aber auch für Dienstleister und Gastronomen zu schärfen und deren Bedeutung für die Stadt und den Bürger vor Ort hervorzuheben. Hierzu machen Einkaufstaschen, Flyer und Plakate der IHK an den Tagen aufmerksam.

Durch die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen, die Bereitstellung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, aber auch das vielfältige finanzielle und ehrenamtliche Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in unseren Städten. Die zwei Aktionstage „Heimat shoppen“ werben für die Wertschätzung der zentralen Bedeutung lokaler Unternehmen.

Kategorie: Citymanagement

Rechter Inhaltsbereich