Inhaltsbereich

IMMIGRA 2014

IMMIGRA öffnet ihre Tore in Neunkirchen

Bundesweit einmalige Messe zur Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt 

Am 27. Mai 2014 findet die IMMIGRA zum ersten Mal in Neunkirchen statt und lädt ab 9.30 Uhr Fachleute sowie interessierte Besucherinnen und Besucher zu einer Fachtagung rund um aktuelle Fragen der Zuwanderungs- und Integrationspolitik sowie ab 12.30 Uhr zu einer Integrationsmesse ein.

Veranstalter der IMMIGRA in Neunkirchen ist das Integrationsnetzwerk im Landkreis Neunkirchen, der Landkreis, der Integrationsbeauftragte der Kreisstadt Neunkirchen sowie das IQ Landesnetzwerk Saarland. Weitere wichtige Kooperationspartner sind das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie die VHS Neunkirchen.

Vorträge über den Zugang zum Arbeitsmarkt und zu sozialen Leistungen von Unionsbürgern

Am Vormittag spricht Professorin Dorothee Frings von der Hochschule Niederrhein in der Stummschen Reithalle über den Zugang zum Arbeitsmarkt und zu sozialen Leistungen von wandernden Unionsbürgern, daran schließt Dr. Anne Otto vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mit Zahlen und Werten des Landkreises an. Eine Frage- und Diskussionsrunde, an der die Fachleute sowie auch interessierte Besucher die Möglichkeit haben, direkt mit den Referentinnen ins Gespräch zu kommen, rundet den Fachtag ab.

Informations- und Beratungsbörse im Landratsamt (Kreisjugendamt)

Fachleute aus über 40 Institutionen, Ämtern, Vereinen, Migrantenselbstorganisationen und weiteren Einrichtungen sind Partner der IMMIGRA. Auf der Infobörse im Kreisjugendamt (Saarbrücker Str. 1) bieten sie von 12.30 bis 16 Uhr Information und Beratung an.

Die Infobörse ist nach dem Modell einer "Prozesskette für die (berufliche) Integration" aufgebaut, das das bundesweite Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) entwickelt hat. Es unterscheidet fünf Phasen: Zugang und Information, berufliche und gesellschaftliche Orientierung, Qualifizierung, Einstieg in die Erwerbstätigkeit und Weiterkommen in Beruf und Alltag. Die Beraterinnen und Berater helfen bei zahlreichen Fragen weiter: Wo kann ich Deutsch lernen? Wie kann ich meinen im Ausland erworbenen Berufsabschluss anerkennen lassen? Wer unterstützt mich bei der Arbeitsplatzsuche? Wo kann mein Kind in die Kita gehen? Wer hilft mir bei familiären Problemen? Sprachmittlerinnen und Sprachmittler sowie Mitglieder des Neunkircher Dolmetscherpools sorgen dafür, dass die Kommunikation in über 15 Sprachen funktioniert.


Rechter Inhaltsbereich


Kontakt und Infos:

Kreisstadt Neunkirchen
Zeljko Cudina
Tel. (06821) 202-418

IQ Landesnetzwerk Saarland
Giusy Grillo
Tel. (0681) 5867-708


Auf einen Blick

Die IMMIGRA wurde 2008 von der Landeshauptstadt Saarbrücken und der Saarländischen Initiative Migration und Arbeitswelt (SIMA) im Förderprogramm "IQ" entwickelt und gilt als bundesweit einmaliges und erfolgreiches Modell einer Fach- und Besuchermesse für Integration. Das vollständige Programm zur IMMIGRA 2014 in Neunkirchen erhalten Sie auch unter  http://www.immigra.de