Inhaltsbereich

KULT. Kulturzentrum Neunkirchen

KULTiges Programm am 12. Dezember

Tag der offenen Tür zu 3 Jahre Kulturzentrum KULT.

Das „KULT. Kulturzentrum Neunkirchen“ wird sehr gut angenommen und arbeitet immer erfolgreicher. Am Mittwoch, dem 12. Dezember 2018 feiert deshalb die Kreisstadt Neunkirchen mit ihren Partnern den 3. Geburtstag des KULT mit einem „Tag der offenen Tür“.



Seit seiner Eröffnung am 12. Dezember 2015 ist die Stadt bestrebt, mit allen Partnern, neben dem erfolgreichen Kulturzentrum um die Neue Gebläsehalle, die Reithalle und dem Kreativzentrum Kutscherhaus mit dem KULT ein weiteres Zentrum zu schaffen, um die erfolgreiche Stadtentwicklung auch durch Kultur und Bildung weiter voran zu treiben. Nach drei Jahren KULT könne man bilanzieren, dass sich die Investition gelohnt habe, so Oberbürgermeister Jürgen Fried.

„Kunstschaffende, Kulturbegeisterte und Bildungsinteressierte kommen hier zusammen und bilden ein Zentrum kreativen Schaffens. Durch dieses Zentrum wird das Thema Kultur und Bildung noch stärker positioniert und unsere Stadt aufgewertet“. 



KULT steht für Kunst, Unterricht Literatur und Theater.


Dort befinden sich unter einem Dach die VHS, die Neunkircher Kulturgesellschaft, die Musikschule, die Musicalschule, die Stadtbibliothek, das Kinder- und Jugendatelier, die Städtische Galerie und das Hüttenstadt-Museum, sowie ein Probenraum.

 Und alle wirken beim „Tag der offenen Tür“ mit und sorgen für ein „KULTiges Programm“.

So bietet die Stadtbibliothek neben Lesungen für Kinder, um 19 Uhr eine Lesung mit dem ehemaligen saarländischen Ministerpräsidenten Reinhard Klimmt. 



Die Musikschule und die Musicalschule präsentieren das Können ihrer Schülerinnen und Schüler mit offenem Unterricht und kleinen Auftritten.

Ebenfalls offene Kurse sowie eine Aktion zum Kreativen Malen an verschiedenen Stationen bietet die VHS.



Passend zum Advent kann im Kinderatelier die Kunst- und Bastelwerkstatt besucht werden. Die Städtische Galerie präsentiert mit verlängerter Öffnungszeit bis 21 Uhr die aktuelle Ausstellung „Brennpunkt Keramik“. Dazu gibt es auch Führungen mit der Sammlerin Hannelore Seifert.

Ebenfalls bis 21 Uhr können die KULT-Gäste die Ausstellung „Rohrbach90“ im Hüttenstadt-Museum besuchen. Diese zeigt das Leben und Werk von einem der bedeutendsten Filmproduzenten und Sohn Neunkirchens Günter Rohrbach. Ab diesem Tag soll die Präsentation um eine besondere Kinder-Aktion erweitert werden.

Auch für die Kulinarik ist dank des Adventscafés gesorgt.



Platz für Kunst - Unterricht - Literatur - Theater

Das neue Kulturzentrum ist ein wichtiger und richtiger Schritt für den Wandel der Kreisstadt Neunkirchen durch Kultur. Nach der Gebläsehalle, die zu den best ausgelastetsten Veranstaltungshallen der Region zählt, verfügt Neunkirchen nun über einen weiteren kulturellen Anker.


Die neue Stadtbibliothek

Das KULT. Kulturzentrum beherbergt die Stadtbibliothek im neuen Anbau, das VHS-Zentrum mit der Verwaltung der Kulturgesellschaft, der Musik- und der Musicalschule, die Städtische Galerie mit Kinder- und Jugendatelier, das neue Hüttenstadt-Museum und den Probenraum im Bühnenhaus des ehemaligen Bürgerhauses.

In der rekordverdächtigen Bauzeit von anderthalb Jahren wurde das Bürgerhaus komplett umgebaut und ein Verbindungstrakt zum "alten Amtsgericht" für die Stadtbibliothek errichtet. Für das neue Zentrum standen insgesamt Mittel in Höhe von 1,3 Mio € zur Verfügung, wobei das Saarland die Hälfte aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) beisteuert.

Ohne diese Förderung, so OB Fried, hätte die Kommune das Projekt nicht stemmen können. Fried dankte allen Beteiligten, die sich manchmal bis zur Belastungsgrenze eingesetzt haben, anlässlich der Eröffnung am 12. Dezember 2015. "Sie haben mit diesem Zentrum eine erfolgreiche Punktlandung gesetzt!"


Neue Räume für die Städtische Galerie

Die neuen Räumlichkeiten der Stadtbibliothek laden Lesebegeisterte jeden Alters zum Stöbern ein. In der Galerie war als erste Ausstellung "OPEN SPACES - LANDSCHAFTEN" zu sehen, die in dem umgestalteten großen Saal toll zur Geltung kam.

Auf der Galerie sind Teile der Schenkung Wolfgang Kermer zu sehen, die der Kunstprofessor seiner Heimatstadt geschenkt hat.

Endlich konnte auch das lang geforderte Hüttenstadt-Museum installiert werden, das mit der Ausstellung "Neunkirchen 0.1" die Bedeutung des Eisenwerkes für die Entwicklung Neunkirchen beleuchtete.

Auf der ehemaligen Bühne des alten Bürgerhauses wurde ein Raum geschaffen, der es Vereinen ermöglicht, z.B. Theaterstücke zu proben.

Auf Synergien ist das neue Zentrum ausgerichtet. Den Besuchern am Eröffnungstag jedenfalls hat das KULT. Kulturzentrum Neunkirchen einhellig sehr gut gefallen.


Rechter Inhaltsbereich


Flyer 3 Jahre KULT.

Hier können Sie den Flyer mit Programm herunterladen.


Informationsbrochüre KULT.

Hier können Sie die Informationsbrochüre herunterladen.


Öffnungszeiten

Stadtbibliothek
Di - Fr: 10 - 18 Uhr
Sa: 10 - 14 Uhr

Städtische Galerie
Mi - Fr: 10 - 18 Uhr
Sa: 10 - 17 Uhr
So und Feiertage: 14 - 18 Uhr

Hüttenstadt-Museum
Mi - Fr: 10 - 18 Uhr
Sa: 10 - 17 Uhr
So und Feiertage: 14 - 18 Uhr

Volkshochschule
Mo, Di, Mi: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Do: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr
Fr: 9 - 12 Uhr


Adresse

KULT. Kulturzentrum Neunkirchen
Marienstraße 2
66538 Neunkirchen