Inhaltsbereich

Respekt! Neunkirchen

Werten wie Anerkennung, Wertschätzung und Würde wieder einen Stellenwert in der Gesellschaft verschaffen, dazu möchte die Kampagne „Respekt! Neunkirchen“ beitragen und dadurch letztlich ein stärkeres Miteinander in der Stadt erreichen. „Respekt braucht es nicht nur im Umgang der Menschen untereinander, gerade auch gegenüber anderen Kulturen, Religionen oder politischen Auffassungen. Respekt sollte man auch vor der Umwelt, im Umgang mit dem öffentlichen Raum oder der öffentlichen Ordnung haben und zeigen“, so Oberbürgermeister Jörg Aumann. Erstes Handlungsfeld ist das Thema Müllentsorgung. Die „Task Force Sauberkeit“, eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe der Kreisstadt, informiert in einer Haustüraktion die Bewohner der Innenstadt über die Regeln, wie welcher Müll wo entsorgt werden muss.


Rechter Inhaltsbereich

Foto: Kreisstadt Neunkirchen/Hrasky